Pertl, Daniela; Eisenmann, Alexander; Holzer, Ulrike; Renner, Anna-Theresa (2014): Operative und minimalinvasive Lungenvolumenreduktion bei Patienten mit Lungenemphysem. Deutsche Agentur für HTA des Deutschen Instituts für Medizinische Dokumentation und Information (DIMDI), Wien.

[img]
Preview
Text
Operative und minimalinvasive Lungenvolumenreduktion bei Patienten mit Lungenemphysem.pdf

Download (1MB) | Preview

Abstract

In diesem HTA-Bericht wird untersucht, wie effektiv und kosteneffizient minimalinvasive Verfahren zur Lungenvolumenreduktion (LVR) sind. Lungenemphyseme werden mit verschiedenen Varianten der LVR behandelt, ein einheitlicher Standard ist bisher nicht etabliert. Derzeit kann kein klarer Mehrwert der minimalinvasiven Verfahren (videoassistierte Thorakoskopie, Ventile, Stents, Dampfablation) gegenüber den chirurgischen (mediane Sternotomie) nachgewiesen werden, da direkte Vergleichsstudien fehlen. Weiterführende Forschung ist zu betreiben, um herauszufinden, welche Interventionen (chirurgische LVR, minimalinvasive chirurgische LVR, minimalinvasive endoskopische LVR) für welches Krankheitsbild (heterogenes, homogenes, diffuses Emphysem) unter Berücksichtigung der jeweiligen Lokalisation des Emphysems (uni- sowie bilateral, Ober- bzw. Unterlappen) für welche Patientencharakteristika das beste Nutzen-Risiko-Verhältnis liefern.

Item Type: Monograph (Project Report)
Subjects: BIQG > Evidenz und Qualitätsstandards
Date Deposited: 05 Jul 2017 11:36
Last Modified: 03 Jul 2018 15:38
URI: https://jasmin.goeg.at/id/eprint/116