Pertl, Daniela; Fröschl, Barbara; Rosian-Schikuta, Ingrid; Stürzlinger, Heidi (2012): Prozesshandbuch für Health-Technology-Assessment. Gesundheit Österreich GmbH, Wien. ISBN 978-3-85159-142-2

[img]
Preview
Text
Prozesshandbuch Version 1.2012_0-Fehler.pdf

Download (453kB) | Preview

Abstract

HTA-Berichte (Health-Technology-Assessment) dienen der systematischen, interdisziplinären Evaluierung und Bewertung einer (neuen oder auch bereits eingeführten) medizinischen Technologie. Sie bieten politischen wie klinischen Entscheidungsträgern eine fundierte und unabhängige Informationsgrundlage. Je nach Fragestellung, Zeithorizont und Entscheidungssituation kommen unterschiedliche Vorgehensweisen in Betracht: So ist eine systematische Literaturübersicht zur medizinischen und ökonomischen Bewertung in manchen Fällen ausreichend, oft wird z. B. zwecks Übertragbarkeit der Ergebnisse auf nationale Verhältnisse jedoch eine ökonomische Modellrechnung notwendig. Darüber hinaus spielen häufig soziale, ethische, juristische oder organisatorische Aspekte eine wichtige Rolle und sind gesondert darzustellen. Oft werden Entscheidungsgrundlagen (Beispiel: Erstattungsentscheidung) kurzfristig benötigt. Für diesen Fall sind verkürzte Verfahren einer Informationsbereitstellung zu definieren, die eine erste Übersicht und Einschätzung der verfügbaren Evidenz bieten. Das vorliegende Prozesshandbuch differenziert zwischen umfassendem HTA-Bericht und Rapid Assessment (RA). Es stellt die jeweils wichtigsten Eckpunkte (Umfang, Erstellungsdauer, Einsatzgebiete) und die standardmäßig zu setzenden Arbeitsschritte dar. Die genaue Ausführung der zu verwendenden Methodik (z. B. statistische Werkzeuge) erfolgt in einem eigenen Methodenhandbuch (Version 1.2012).

Item Type: Book
Subjects: BIQG > Evidenz und Qualitätsstandards
Date Deposited: 19 Jul 2017 15:02
Last Modified: 03 Jul 2018 15:37
URI: https://jasmin.goeg.at/id/eprint/144