Uhl, Alfred; Poltrum, Hannah; Poltrum, Martin (2020): Psychotherapie im Zeitalter von Digitalisierung und Corona: Studienergebnisse zum Potenzial von E-Psychotherapie in Österreich – quantitative Analyse. SFU Forschungsbulletin SFU Research Bulletin, 8 (2). pp. 25-62.

Full text not available from this repository.
Official URL (please open in a new browser tab/window): http://journals.sfu.ac.at/index.php/sfufb/article/...

Abstract

Aufgrund der COVID-19-Pandemie ist es österreichischen Psychotherapeut/-innen seit Mitte März 2020 erstmals erlaubt, Psychotherapie mittels Telefon oder Videotelefonie (e-Psychotherapie) durchzuführen. Welche Erfahrungen die Kollegen und Kolleginnen mit diesen neuen Behandlungsmedien gemacht haben und wie ihre Einstellung zu e-psychotherapeutischen Behandlungen war, bevor sie erlaubt wurden, untersuchte eine Befragung von 717 österreichischen Psychotherapeut/-innen. Im vorliegenden quantitativen Teil der Studie werden folgende Details besprochen und dargestellt: Design der Studie, Zusammensetzung der Stichprobe, Detaildarstellung der Einstellungen zur EPsychotherapie vor der CoViD-Krise und seit Beginn der Krise, Detaildarstellung der Einstellung zur EPsychotherapie als eine mit den Krankenkassen abrechenbare Leistung, soziodemografische Daten zu den Befragten, verwendete Geräte und Programme, Aspekte der Gruppentherapie und Darstellung des Fragebogens. Zum qualitativen Teil der Studie siehe den ersten Beitrag dieser Ausgabe des SFU Forschungsbulletins (02/2020).

Item Type: Article
Subjects: OEBIG > Kompetenzzentrum Sucht
Date Deposited: 10 Mar 2021 15:57
Last Modified: 10 Mar 2021 15:57
URI: https://jasmin.goeg.at/id/eprint/1613