Schmotzer, Christoph; Flaschberger, Edith; Gugglberger, Lisa; Nowak, Peter; Sator, Marlene (2021): Bedarfs‐ und Angebotsanalyse für die Weiterentwicklung der Österreichischen Plattform Gesundheitskompetenz (ÖPGK). Gesundheit Österreich und Österreichische Plattform Gesundheitskompetenz (ÖPGK), Wien.

Full text not available from this repository.
Official URL (please open in a new browser tab/window): https://oepgk.at/wp-content/uploads/2021/03/ba-ana...

Abstract

HINTERGRUND: Diese Bedarfs‐ und Angebotsanalyse dient der Bestandsaufnahme und kritischen Reflexion für die weitere Strategie der Österreichischen Plattform Gesundheitskompetenz (ÖPGK). Die ÖPGK‐Tools und ‐Angebote der fachlichen Schwerpunkte Gute Gesundheitsinformation, Gute Gesprächsqualität und Gesundheitskompetente Organisation sind punktuell bereits sehr erfolgreich und unter Expertinnen und Experten weithin anerkannt. Es fehlt jedoch an der notwendigen Breitenwirksamkeit, um die Gesundheitskompetenz der österreichischen Bevölkerung umfassend und nachhaltig zu verbessern. Insbesondere vor dem Hintergrund der bevorstehenden Finanzausgleichsverhandlungen und der Verhandlungen zu den Zielen und Inhalten eines neuen, mehrjährigen Vertrages zur Zielsteuerung‐Gesundheit zwischen Bund, Ländern und Sozialversicherung soll diese Analyse strategische Schlussfolgerungen für die mittelfristige Entwicklung der ÖPGK ermöglichen. *** MERTHODEN: Es wurde ein Methoden-Mix aus SWOT‐Analysen, Experteninterviews, moderierter Strategieworkshops, Anwendungsworkshops spezifischer Tools und Vernetzungsworkshops angewandt. ÖPGK‐interne Expertengremien und viele unterschiedliche Stakeholder wurden involviert und breit die Einschätzungen aus Praxis, Forschung, Management und Politik eingeholt. Spezifische Erhebungen in einzelnen Umsetzungsfeldern ergänzten die Analyse. *** ERGEBNISSE: Pro fachlichem Schwerpunkt wurden Stärken, Schwächen, Chancen und Risiken identifiziert und Empfehlungen für die Weiterentwicklung der Angebote und Tools erarbeitet. Aus der Zusammenschau wurden übergeordnete strategische Linien und Empfehlungen für die ÖPGK entwickelt. Wesentliche Aspekte einer breitenwirksamen Umsetzung von Gesundheitskompetenzmaßnahmen wurden identifiziert. *** SCHLUSSFOLGERUNGEN: Die von der ÖPGK innerhalb der fachlichen Schwerpunkte entwickelten Maßnahmen zur Stärkung der Gesundheitskompetenz der österreichischen Bevölkerung sollten anhand von Modellregionen in einem regionalen Zusammenhang konzertiert umgesetzt, evaluiert und daraus fundierte Empfehlungen für strukturelle Rahmenbedingungen auf Systemebene abgeleitet werden. Eine darauf aufbauende und parallel initiierte nachhaltige Verankerung auf Systemebene sollte folgende Aspekte berücksichtigen: 1) rechtliche Verankerung und Politikprogramme, 2) Finanzierung und Anreizmechanismen, 3) Schaffung einer strategischen Infrastruktur, 4) Öffentlichkeitsarbeit und Marketing und 5) Wissensgenerierung und Evaluation.

Item Type: Monograph (Project Report)
Uncontrolled Keywords: Gesundheitskompetenz, ÖPGK, Strategieentwicklung, Bedarfs‐ und Angebotsanalyse, Gesundheitskompetente Organisation, Gute Gesundheitsinformation, Gute Gesprächsqualität; health literacy, Austrian Health Literacy Alliance, strategy development, demand and supply analysis, heath-literate organisation, health literacy‐friendly organisation, healthcare communication, health information
Subjects: OEBIG > Gesundheitskompetenz und Gesundheitsförderung
Date Deposited: 06 Apr 2021 15:19
Last Modified: 06 Apr 2021 15:19
URI: https://jasmin.goeg.at/id/eprint/1767