Hofer-Fischanger, Kathrin; Jurkowitsch, Katrin (2021): Gesundheitsförderliche Telearbeit im Kontext der COVID19-Pandemie. Factsheet. Fonds Gesundes Österreich, Gesundheit Österreich, Wien.

[img] Text
fgoe_factsheet_telearbeit_bf.pdf

Download (322kB)

Abstract

Österreichische Unternehmen mussten durch die COVID19-Pandemie im Frühjahr 2020 rasche Lösungen für die Fortführung der Arbeit - von zu Hause aus - finden. So stellten viele Betriebe auf Telearbeit um. "Telearbeit wird als eine Arbeitsform verstanden, bei der die Arbeitstätigkeit unter Nutzung kommunikations- und informationstechnischer Einrichtungen räumlich entfernt vom Auftraggeber verrichtet wird." (Büssing/Aumann, 1996). Die Arbeitsbedingungen zu Hause entsprechen allerdings nicht immer allgemeinen Grundprinzipien der Luxemburger Deklaration (ENWHP, 2007) und speziellen Qualitätskriterien (vgl. ÖNBGF) ganzheitlicher Betrieblicher Gesundheitsförderung (BGF). (vgl. www.netzwerk-bgf.at) Diese Umstände und ein im Jahr 2019 entwickelter "Leitfaden für gesundheitsförderliche Telearbeitsplätze" von Kappel & Hofer-Fischanger (2019) waren Anlass für den Fonds Gesundes Österreich (FGÖ) das Institut Gesundheits- und Tourismusmanagement der FH JOANNEUM mit dem vorliegenden angewandten Forschungsprojekt zu beauftragen. Die Hauptergebnisse, Handlungsempfehlungen und Schlussfolgerungen werden in diesem Factsheet aufbereitet.

Item Type: Monograph (Other)
Uncontrolled Keywords: Telearbeit, Home-Office, COVID-19, Betriebliche Gesundheitsförderung
Subjects: FGOE > Fonds Gesundes Oesterreich
Date Deposited: 10 May 2021 07:27
Last Modified: 10 May 2021 07:27
URI: https://jasmin.goeg.at/id/eprint/1792