Busch, Martin; Grabenhofer-Eggerth, Alexander; Weigl, Marion; Wirl, Charlotte (2013): Report on the current state of play of the 2003 Council Recommendation on the prevention and reduction of health-related harm, associated with drug dependence, in the EU and candidate countries. Final Report. Gesundheit Österreich Forschungs- und Planungs GmbH, Wien.

[img]
Preview
Text
EAHC Main report state of play harm reduction.pdf

Download (1MB) | Preview
[img]
Preview
Text
EAHC systematic literature reviews_Annex.pdf

Download (548kB) | Preview

Abstract

Im Anschluss an die Empfehlung des Rates der Europäischen Union vom 18. Juni 2003 zu Prävention und Reduktion von Gesundheitsschäden in Zusammenhang mit Drogenabhängigkeit untersucht die vorliegende Studie (Ergebnis einer Zusammenarbeit von Expertinnen und Experten von GÖG und SOGETI in enger Kooperation mit EAHC, EMCDDA, DG SANCO und DG JUST), wie weit diese Empfehlung in den EU-Ländern und in einigen Beitrittskandidatenländern bereits umgesetzt worden ist. Auf Basis einer Befragung auf politischer Ebene und unter praktisch in diesem Bereich tätigen Einrichtungen wurde analysiert, in welchem Ausmaß Maßnahmen der Schadensminimierung verfügbar und zugänglich sind bzw. wie weit dieses Angebot den Bedarf abdeckt. Aufbereitet wurde die verfügbare wissenschaftliche Evidenz von Maßnahmen zur Prävention und Reduktion von Gesundheitsschäden in Zusammenhang mit Drogenabhängigkeit, zusätzlich wurden vier systematische Überblicksarbeiten zu ausgewählten einzelnen Maßnahmen erstellt (Peer-Naloxon-Programme; Gefängnisentlassungsmanagement; Spritzentausch in Haft; Maßnahmen, um die Einnahmeform von Drogen zu beeinflussen). Die Länderprofile umfassen politische Ansätze im Bereich Schadensminimierung und verfügbare Angebote.

Item Type: Monograph (Project Report)
Subjects: OEBIG > Kompetenzzentrum Sucht
Date Deposited: 19 Jul 2017 15:32
Last Modified: 19 Jul 2017 15:32
URI: https://jasmin.goeg.at/id/eprint/182