UNSPECIFIED (2005): Medizinische und ökonomische Effektivität der Pneumokokkenimpfung für Säuglinge und Kleinkinder. Deutsche Agentur für Health Technology Assessment des Deutschen Instituts für Medizinische Dokumentation und Information (DAHTA@DIMDI).

[img]
Preview
Text
Pneumokokkenimpfung für Säuglinge.pdf

Download (435kB) | Preview

Abstract

Der HTA-Bericht soll die Frage der medizinischen Wirksamkeit der konjugierten Pneumokokkenimpfung klären und die Kosteneffektivität einer generellen Impfung aller Säuglinge und Kinder in der Bundesrepublik Deutschland mit der siebenvalenten Pneumokokkenvakzine untersuchen. Die Pneumokokkenimpfung ist zum Zeitpunkt der Berichterstellung in Deutschland nur für Risikokinder empfohlen. Es wurde eine systematische Literatursuche in 29 Datenbanken durchgeführt. Anhand von Selektionskriterien wurden aus den 1.884 Zusammenfassungen 22 Texte für die Bewertung ausgewählt. Zusammenfassend wird festgestellt: Aktuell zeigt sich in Deutschland eine geringe Antibiotikaresistenz der Pneumokokkenstämme. Die Situation sollte weiter beobachtet und die Datengrundlage für Entscheidungen deutlich verbessert werden. Aus ökonomischer Sicht kann derzeit keine eindeutige Empfehlung zur generellen Aufnahme der Prevenarimpfung in den Impfkalender gegeben werden. Diese Lage kann sich ändern, insbesondere wenn der Preis für den Impfstoff weiter zurückgeht. Zudem sollte eine neue ökonomische Modellrechnung eventuell beobachtete Effekte des Replacements ebenso berücksichtigen wie allgemeine indirekte Effekte der Schutzimpfung sowie die Auswirkung auf das Auftreten antibiotikaresistenter Pneumokokkenstämme.

Item Type: Other
Subjects: BIQG > Evidenz und Qualitätsstandards
Date Deposited: 19 Jul 2017 15:33
Last Modified: 03 Jul 2018 15:25
URI: https://jasmin.goeg.at/id/eprint/184