GÖG (2010): Nationale HTA-Strategie. Gesundheit Österreich GmbH, Wien.

[img]
Preview
Text
Nationale_HTA-Strategie.pdf

Download (332kB) | Preview

Abstract

In Österreich befindet sich der institutionalisierte Einsatz von Health-Technology-Assessments (Gesundheitstechnologiebewertungen) noch in den Anfängen. Um HTA zielgerichtet in versorgungspolitische Entscheidungsprozesse zu integrieren, ist eine nationale HTA-Strategie erforderlich. Sie wird gemeinsam mit Vertreterinnen und Vertretern von Bund, Ländern und Sozialversicherung unter Einbeziehung nationaler und internationaler Experten und Expertinnen erarbeitet. Die nationale HTA-Strategie schreibt gemeinsame Ziele im Gesundheitswesen fest und schafft einen Rahmen für eine verbesserte Verankerung und den verstärkten Einsatz von HTA im österreichischen Gesundheitswesen. In der nationalen HTA-Strategie werden organisatorische und regulatorische Rahmenbedingungen sowie inhaltliche Schwerpunkte des HTA-Prozesses angesprochen (Themenauswahl, Qualitätssicherung der Berichte, Transparenz, Veröffentlichung und Umsetzung von Ergebnissen).

Item Type: Other
Subjects: BIQG > Evidenz und Qualitätsstandards
Date Deposited: 19 Jul 2017 15:45
Last Modified: 08 Apr 2019 19:34
URI: https://jasmin.goeg.at/id/eprint/196