Felder-Puig, Rosemarie; Soede, Isabel; Winkler, Roman (2021): Wohlbefinden der österreichischen Schülerinnen und Schüler in der Schule. HBSC-Factsheet 09: Ergebnisse der HBSC-Studie 2018. Bundesministerium für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz, Wien.

[img] Text
HBSC 2018 FS 09 - Schule_bf.pdf

Download (175kB)
Official URL (please open in a new browser tab/window): https://www.sozialministerium.at/Themen/Gesundheit...

Abstract

Spätestens seit Beginn des 21. Jahrhunderts ist das Wohlbefinden in der Schule ein wichtiger pädagogischer Grundgedanke, der sich in zahlreichen Leitbildern wiederfindet. Damit ist der Anspruch verbunden, dass Schule ein Raum zum Wohlfühlen und der Freude ist, die Schülerinnen und Schüler gerne in die Schule gehen, sich dort akzeptiert und angenommen fühlen und sich den Anforderungen des Schulalltags stellen und Leistungssituationen und Pflichten bewältigen können. Einige Indikatoren des Wohlbefindens in der Schule werden seit Jahren in der HBSC-Studie erhoben. Die Daten aus dem Jahr 2018 zeigen, dass Schüler:innen mit steigendem Alter immer weniger gerne in die Schule gehen. Während es bei den 11-Jährigen noch mehr als der Hälfte sehr gut in der Schule gefällt, trifft dies bei den 17-Jährigen nur mehr auf ca. 15 Prozent zu. Dies dürfte v.a. mit der zunehmenden Belastung durch die schulischen Anforderungen zu tun haben.

Item Type: Monograph (Other)
Subjects: BIQG > Evidenz und Qualitätsstandards
Date Deposited: 10 Mar 2022 12:02
Last Modified: 10 Mar 2022 12:02
URI: https://jasmin.goeg.at/id/eprint/2024