Aistleithner, Regina; Rappold, Elisabeth (2012): Health Care 2020. Forschungsstrategie für ausgewählte Gesundheitsberufe. Gesundheit Österreich GmbH / Geschäftsbereich ÖBIG, Wien. ISBN 978-3-85159-173-6

[img]
Preview
Text
Forschungsstrategie_Gesundheitsberufe.pdf

Download (798kB) | Preview

Abstract

Das Bundesministerium für Gesundheit (BMG) beauftragte die Gesundheit Österreich GmbH / Geschäftsbereich ÖBIG (GÖG/ÖBIG) im März 2009 mit der Erarbeitung einer nationalen Forschungsstrategie für neun Gesundheitsberufe. Dazu zählen die Berufe des gehobenen Dienstes für Gesundheits- und Krankenpflege (GuK), Hebammen und die gehobenen medizinisch-technischen Dienste (MTD), d. s. Biomedizinische Analytikerinnen/ Biomedizinische Analytiker, Diätologinnen/Diätologen, Ergotherapeutinnen/ Ergotherapeuten, Logopädinnen/Logopäden, Orthoptistinnen/Orthoptisten, Physiotherapeutinnen/Physiotherapeuten und Radiologietechnologinnen/Radiologietechnologen. Ausgangspunkt für die Initiative zu einer Forschungsstrategie war die Anbindung dieser Berufsausbildungen an die Fachhochschulen ab dem Jahr 2006. Dazu wurden im Jahr 2005 die gesetzlichen Grundlagen für MTD und Hebammen, sowie im Jahr 2008 für die GuK geschaffen. Die Verlagerung der Ausbildungen in den tertiären Bereich impliziert Forschungsorientierung. Diese Ausrichtung auf Forschung ist für Hebammen und MTD in Österreich neu, für die GuK wurde mit der Errichtung universitärer Professuren für Pflegewissenschaft bereits davor ein wichtiger Schritt zum Aufbau von Forschungskompetenz getan.

Item Type: Book
Subjects: OEBIG > Gesundheitsberufe
Date Deposited: 27 Jul 2017 15:07
Last Modified: 27 Jul 2017 15:07
URI: https://jasmin.goeg.at/id/eprint/210