Rottenhofer, Ingrid; Zsifkovits, Johannes; Schuchter, Patrick (2013): Pflegepersonalprognose Salzburg. Sozialbereich. Gesundheit Österreich Forschungs- und Planungs GmbH, Wien.

[img]
Preview
Text
Pesonalprognose Salzburg_Sozialbereich.pdf

Download (815kB) | Preview

Abstract

Der anhand unterschiedlicher Zahlen kolportierte Pflegekräftemangel, die erwartete Pensionierungswelle der “Babyboomergeneration“ und insbesondere die demografische Entwicklung deuten darauf hin, dass in den nächsten Jahren mit einem starken Anstieg des Bedarfs an Pflegefachkräften im Gesundheits- und Sozialbereich zu rechnen ist. Die Gesundheit Österreich Forschungs- und Planungs GmbH (GÖ FP) quantifizierte im Auftrag des Landes Salzburg den künftigen Pflegepersonalbedarf nach Berufsgruppen für die Pflegeeinrichtungen des Sozialbereichs im Bundesland Salzburg. Zur Prognose erörtert die GÖ FP im Bericht Szenarien, die einen Personalmangel verhindern können. Die Ergebnisse sollen in der Entscheidungsfindung unterstützen und die Auswahl der notwendigen Maßnahmen erleichtern. Ausgehend von einer systematischen Analyse des Pflegepersonalbestandes (Ist-Stand-Erhebung) in den Seniorenpflegeheimen, Einrichtungen der Hauskrankenpflege, Tageszentren und Behindertenbetreuungseinrichtungen wurde der Pflegepersonalbedarf prognostiziert. Es wurde ein Basisfall-Szenario gerechnet, das die gegenwärtigen Zahlen bis zum Jahr 2020 fortschreibt. Zwei Alternativ-Szenarien beschäftigen sich jeweils mit der Entwicklung bis zum Jahre 2020 unter Annahme bestimmter Maßnahmen.

Item Type: Monograph (Project Report)
Subjects: OEBIG > Gesundheitsberufe
Date Deposited: 27 Jul 2017 15:07
Last Modified: 27 Jul 2017 15:07
URI: https://jasmin.goeg.at/id/eprint/212