Pochobradsky, Elisabeth; Höfler, Sabine (2015): Analyse regionaler Pilotprojekte zum Aufnahme- und Entlassungsmanagement. Bundesministerium für Gesundheit und Frauen, Wien.

[img]
Preview
Text
analyse_regionaler_pilotprojekte_zum_aufnahme-_und_entlassungsmanagement_2015.pdf

Download (630kB) | Preview

Abstract

Nach einer Ist-Stands-Analyse zum Umsetzungsgrad der Bundesqualitätsleitlinie Aufnahme- und Entlassungsmanagement (BQLL AUFEM) im Jahr 2013 befasste sich das Projekt im Jahr 2014 mit der Identifikation von Erfolgsfaktoren unter Berücksichtigung von Pilotprojekten zum AUFEM. Der Bundes-Zielsteuerungsvertrag Zielsteuerung Gesundheit (op. Ziel 7.1.1., Maßnahme 2) benennt die Überprüfung hinsichtlich Patientenbedarf und „Best Point of Service (BPos) sowie die Entwicklung und Realisierung von auf Bundesebene allenfalls zu setzenden Maßnahmen zur Umsetzungs-Unterstützung des bundeseinheitlichen Qualitätsstandards AUFEM bis Ende 2014. Ziel der Erhebung war es, in Projekten/Modellen guter Praxis aus den implementierten Maßnahmen zu Aufnahme- und/oder Entlassungsmanagement Erfolgsfaktoren abzuleiten. Die unter oberösterreichischer Leitung fungierende Projektgruppe AUFEM wählte für die Analyse fünf Modelle aus (Hallein, Niederösterreich, Oberösterreich Vorarlberg, Wien). Entlassungsmanagement ist in allen fünf Modellen verankert, darüber hinaus wird im oberösterreichischen Modell zusätzlich das Aufnahmemanagement berücksichtigt. Alle fünf Modelle befinden sich mittlerweile im Regelbetrieb, die „Betreuung“ der Modelle liegt jedoch weiterhin im Aufgabenbereich übergeordneter Stellen. Dieser Umstand und die Verankerung der AUFEM-Thematik im Bundes-Zielsteuerungsvertrag bzw. in den Landes-Zielsteuerungsverträgen werden als wichtige Basis für eine erfolgreiche regionale Umsetzung angesehen.

Item Type: Monograph (Project Report)
Subjects: BIQG > Qualitätsmanagement und Patientensicherheit
Date Deposited: 14 Sep 2017 16:12
Last Modified: 04 Apr 2019 06:21
URI: https://jasmin.goeg.at/id/eprint/278