Knaller, Christine; Haas, Sabine (2013): Gesundheitsfolgenabschätzung - ein Instrument zur Umsetzung einer gesundheitsförderlichen Gesamtpolitik. Eine Einführung am Beispiel der Kindergesundheit. soziales kapital (9). ISSN 2070-3481

[img]
Preview
Text
Knaller_Haas_Artikel Soziale Sicherheit_VKJ_2013.pdf

Download (997kB) | Preview
Official URL: http://www.soziales-kapital.at/index.php/sozialesk...

Abstract

Die Gesundheitsfolgenabschätzung (GFA; engl. Health Impact Assessment, HIA) ist ein international etabliertes Instrument, um politische Entscheidungen in Sinne einer gesundheitsförderlichen Gesamtpolitik informiert zu gestalten. Der vorliegende Beitrag führt in das Thema gesundheitsförderliche Gesamtpolitik (engl. „Health in All Policies“) ein und stellt das Instrument Gesundheitsfolgenabschätzung vor (Ablauf, Verortung, Grundsätze und Nutzen). Mit dem Pilotprojekt zum verpflichtenden Kindergartenjahr, das 2012 von der Gesundheit Österreich durchgeführt wurde, konnte das Instrument Gesundheitsfolgenabschätzung auf Bundesebene erstmals erprobt und ein wichtiger Schritt für die Weiterentwicklung in Richtung einer gesundheitsförderlichen Gesamtpolitik geleistet werden.

Item Type: Article
Uncontrolled Keywords: Gesundheitsfolgenabschätzung, Gesundheit in allen Politikfeldern, Health Impact Assessment, Health in All Policies, Verpflichtendes Kindergartenjahr, Kindergesundheit
Subjects: OEBIG > Gesundheit und Gesellschaft
Date Deposited: 25 Jan 2018 08:10
Last Modified: 25 Jan 2018 08:10
URI: https://jasmin.goeg.at/id/eprint/340