Kern, Reinhard (2018): IVF-Register Jahresbericht 2017. Gesundheit Österreich, Wien.

[img] Text
IVF-Jahresbericht 2017.pdf

Download (671kB)

Abstract

Seit 1. Jänner 2000 ist das Bundesgesetz, mit dem ein Fonds zur Finanzierung der In-vitro-Fertilisation eingerichtet wurde, in Kraft (IVF-Fonds-Gesetz). Sein Gegenstand ist die Kostenübernahme der In-vitro-Fertilisation durch den Bund. Im IVF-Fonds-Gesetz ist festgelegt, dass ein Register (IVF-Register), in dem anonymisierte Daten der Behandlungsdokumentation gespeichert werden, von der Gesundheit Österreich GmbH geführt wird. Das IVF-Register wird als Onlineapplikation geführt, in welche die IVF-Zentren pro Patientenpaar einen standardisierten Datensatz eintragen. Die hier dargestellten Ergebnisse beinhalten alle abgeschlossenen IVF-Versuche des Jahres 2017. Im Jahr 2017 führten die österreichischen IVF-Zentren im Rahmen des IVF-Fonds 10.216 IVF-Versuche bei 6.766 Paaren durch. Die Schwangerschaftsrate pro Transfer betrug dabei 34,4 Prozent.

Item Type: Monograph (Project Report)
Uncontrolled Keywords: IVF, IVF-Register, Invitro-Fertilisation
Subjects: BIQG > Qualitätsmessung und Patientenbefragung
Date Deposited: 07 Mar 2019 13:10
Last Modified: 01 Jun 2019 16:19
URI: https://jasmin.goeg.at/id/eprint/528