Up a level
Export as
  • GOEG (92)
    • OEBIG (92)
      • Gesundheit und Gesellschaft (92)
Group by: Author/Creator | Item Type
Jump to: A | B | D | F | G | H | J | K | L | M | N | O | R | S | T | W
Number of items at this level: 90.

A

Amegha, Thomas; Amort, Frank Michael; Antes, Gernot; Haas, Sabine; Knaller, Christine; Peböck, Markus; Reif, Martin; Spath-Dreyer, Ines; Sprenger, Martin; Strapatsas, Michaela; Türscherl, Elisabeth; Vyslouzil, Monika; Wolschlager, Veronika (2013): Gesundheitsfolgenabschätzung. Hg.v. Bundesministerium für Gesundheit, Wien. ISBN 978-2-902611-63-5

Amegha, Thomas; Antes, Frank Michael; Haas, Sabine; Knaller, Christine; Peböck, Christine; Reif, Markus; Spath-Dreyer, Ines; Sprenger, Martin; Strapatsas, Martin; Türscherl, Elisabeth; Vyslouzil, Monika; Wolschlager, Veronika (2013): Gesundheitfolgenabschätzung. Leitfaden für die Praxis. Bundesministerium für Gesundheit. ISBN 978-2-902611-63-5

Antony, Katharina; Stürzlinger, Heidi; Weigl, Marion (2014): Frühe Hilfen – Evidenz der zeitlichen und inhaltlichen Konzeption eines universellen Basisangebots. Gesundheit Österreich GmbH.

Anzenberger, Judith; Bodenwinkler, Andrea; Breyer, Elisabeth (2015): Migration und Gesundheit. Literaturbericht zur Situation in Österreich. Gesundheit Österreich GmbH, Wien.

Anzenberger, Judith; Gaiswinkler, Sylvia (2016): Menschen mit Migrationshintergrund besser erreichen. Gesundheit Österreich GmbH, Wien. ISBN 978-3-85159-202-3

Anzenberger, Judith; Marbler, Carina; Sagerschnig, Sophie; Winkler, Petra (2017): Frühe Hilfen. Zahlen, Daten und Fakten der begleiteten Familien. FRÜDOK-Jahresbericht 2016. Gesundheit Österreich GmbH im Auftrag der Bundesgesundheitsagentur.

Aschemann, Ralf; Neuhold, Bianca; Gruber, Gabriele; Türscherl, Elisabeth (2015): Gesundheitsfolgenabschätzung in Österreich – ein aktueller Überblick. UVP-report, 29 (4). pp. 201-206.

B

Bodenwinkler, Andrea; Sax, Gabriele; Kerschbaum, Hans (2017): Länder-Zahnstatuserhebung 2016: Sechsjährige in Österreich. Zahnstatus sechsjähriger Kinder mit und ohne Migrationshintergrund. Gesundheit Österreich GmbH, Wien.

Bragagna, Elia; Crevenna, Richard; Eberz, Barbara; Ettenauer, Thomas; Geiss, Ingrid; Hartmann, Uwe; Hinkel, Doris; Kautzky-Willer, Alexandra; Margreiter, Markus; Rauschmeier, Michaela; Sator, Marlene; Schmid, Rainer; Toplak, Hermann; Ucsnik, Lucia; Uher, Eva Maria; Zieger, Constantin (2016): Sexuelle Gesundheit. Ein blinder Fleck im österreichischen Gesundheitssystem? Tagungsbericht. Bundesministerium für Gesundheit und Frauen.

D

Danzer, Daniela; Erfkamp, Henning (2005): Statistische Informationen zur Vollziehung des Unterbringungsgesetzes. Teil 5: 2001–2002. Gesundheit Österreich GmbH, Wien.

Danzer, Daniela; Hagleitner, Joachim; Lehner, Maria (2006): Statistische Informationen zur Vollziehung des Unterbringungsgesetzes. Teil 6: 2003–2005. Gesundheit Österreich GmbH, Wien.

F

Fellmar-Drüg, Erika; Drude, Nina; Sator, Marlene; Schultz, Jobst-Hendrik; Iringer, Erika; Chur, Dietmar; Neumann, Boris; Resch, Franz; Jünger, Jana (2014): Einführung eines Curriculums zur medizindidaktischen Qualifizierung von studentischen TutorInnen mit Abschlusszertifikat. GMS Z Med Ausbild, 31 (2). p. 19.

Flaschberger, Edith (2016): Jahresbericht der Österreichischen Plattform Gesundheitskompetenz 2015. Koordinationsstelle der Österreichischen Plattform Gesundheitskompetenz im Fonds Gesundes Österreich, einem Geschäftsbereich der Gesundheit Österreich GmbH.

G

Gaiswinkler, Sylvia; Sagerschnig, Sophie (2017): Arbeit und Gesundheit. Überblick über relevante Surveys für Österreich. Gesundheit Österreich, Wien.

Gallé, Felice; Soffried, Jürgen; Sator, Marlene (2017): Gute Gesprächsinformation trifft gute Gesprächsqualität. Soziale Sicherheit, 2017 (6). pp. 244-246.

Grabenhofer-Eggerth, Alexander; Nowotny, Monika (2015): Bericht zur Umfeld- und Stakeholder-Analyse für das R-GZ 9. Gesundheit Österreich GmbH, Wien.

Graf, Eva-Maria; Sator, Marlene; Spranz-Fogasy, Thomas (2014): Discourses of helping professions: Concepts and contextualization. In: Graf, Eva-Maria; Sator, Marlene; Spranz-Fogasy, Thomas (eds.): Discourses of Helping Professions. John Benjamins Publishing Company, Amsterdam, pp. 1-12.

Griebler, Robert; Anzenberger, Judith; Eisenmann, Alexander (2014): Herz-Kreislauf-Erkrankungen in Österreich: Angina Pectoris, Myokardinfarkt, ischämischer Schlaganfall, periphere arterielle Verschlusskrankheit. Epidemiologie und Prävention. Bundesministerium für Gesundheit, Wien. ISBN 978-3-85159-191-0

Griebler, Robert; Nowotny, Monika (2015): Entwicklungsverzögerungen/Entwicklungsstörungen bei Kindern und Jugendlichen: Versorgungsaspekte aus Elternsicht. Gesundheit Österreich GmbH, Wien.

Griebler, Robert; Winkler, Petra; Bengough, Theresa (2016): Österreichischer Kinder- und Jugendgesundheitsbericht. Bundesministerium für Gesundheit, Wien.

Griebler, Robert; Winkler, Petra; Gaiswinkler, Sylvia; Bengough, Theresa; Delcour, Jennifer; Juraszovich, Brigitte; Nowotny, Monika; Pochobradsky, Elisabeth; Schleicher, Barbara; Schmutterer, Irene; Wachabauer, David (2017): Niederösterreichischer Gesundheitsbericht 2016. Berichtszeitraum 2005-2014. Niederösterreichische Landesregierung und NÖ Gesundheits- und Sozialfonds, St. Pölten.

Griebler, Robert; Winkler, Petra; Gaiswinkler, Sylvia; Bengough, Theresa; Delcour, Jennifer; Juraszovich, Brigitte; Nowotny, Monika; Schmutterer, Irene (2017): Wiener Gesundheitsbericht 2016. Berichtszeitraum 2005-2014. Magistratsabteilung Gesundheits- und Sozialplanung (MA 24), Wien.

Griebler, Robert; Winkler, Petra; Gaiswinkler, Sylvia; Delcour, Jennifer; Juraszovich, Brigitte; Nowotny, Monika; Pochobradsky, Elisabeth; Schleicher, Barbara; Schmutterer, Irene (2017): Österreichischer Gesundheitsbericht 2016. Berichtszeitraum 2005–2014/2015. Bundesministerium für Gesundheit und Frauen, Wien. ISBN 978-3-903099-36-4

Gruber, Gabriele (2016): Informationsblatt Gesundheitsfolgenabschätzung (GFA). Gesundheit Österreich, Wien.

Gruber, Gabriele (2016): Informationsblatt Health in all Policies. Gesundheit Österreich.

Gruber, Gabriele; Türscherl, Elisabeth (2017): Etablierung von GFA in Österreich – Detailkonzept für die nächsten Phasen. Gesundheit Österreich, Wien.

Gruber, Gabriele; Türscherl, Elisabeth (2016): Gesundheitsfolgenabschätzung Schulgetränke. Gesundheit Österreich, Wien.

Gruber, Gabriele; Türscherl, Elisabeth (2016): Gesundheitsfolgenabschätzung Schulgetränke. Erfahrungsbericht zur Erstellung einer Schreibtisch-GFA. Gesundheit Österreich GmbH im Auftrag des Bundesministeriums für Gesundheit, Wien.

Gruber, Gabriele; Türscherl, Elisabeth (2016): HTA und GFA (HIA) in Österreich – Gemeinsamkeiten und Unterschiede. GMS Health Technology Assessment, 12. ISSN 1861-8863

Gruber, Gabriele; Türscherl, Elisabeth; Haas, Sabine; Loder, Christine (2016): Konzept zur Etablierung der Gesundheitsfolgenabschätzung in Österreich. Reflexion: Phase 1 (Bewusstsein bilden). Gesundheit Österreich im Auftrag des Bundesministeriums für Gesundheit, Wien.

H

Haas, Sabine (2015): Frühe Hilfen. Aufbereitung der Grundlagen. Gesamtbericht 2011 bis 2014. Gesundheit Österreich GmbH.

Haas, Sabine; Gruber, Gabriele; Kerschbaum, Hans; Knaller, Christine; Sax, Gabriele; Türscherl, Elisabeth (2012): Gesundheitsfolgenabschätzung zum verpflichtenden Kindergartenjahr. Gesundheit Österreich.

Haas, Sabine; Pammer, Christoph; Weigl, Marion; Winkler, Petra (2013): Ausgangslage für Frühe Hilfen. Gesundheit Österreich GmbH.

Haas, Sabine; Sagerschnig, Sophie; Weigl, Marion (2014): Frühe Hilfen. Leitfaden zum Aufbau von Frühe-Hilfen-Netzwerken. Gesundheit Österreich GmbH.

Haas, Sabine; Sagerschnig, Sophie; Weigl, Marion (2017): Frühe Hilfen. Leitfaden zum Aufbau von Frühe-Hilfen-Netzwerken 2017. Gesundheit Österreich GmbH im Auftrag der Bundesgesundheitsagentur.

Haas, Sabine; Weigl, Marion (2014): Frühe Hilfen. Eckpunkte eines "Idealmodells" für Österreich. Gesundheit Österreich GmbH.

Haas, Sabine; Weigl, Marion (2017): Frühe Hilfen. Eckpunkte eines »Idealmodells« für Österreich 2017. Gesundheit Österreich GmbH im Auftrag der Bundesgesundheitsagentur.

Hagleitner, Joachim; Ladurner, Joy (2011): Analyse Unterbringungsgesetz 2010. Gesundheit Österreich GmbH, Wien.

Hagleitner, Joachim; Nepp, Barbara (2008): Unterbringungsgesetz 2006/2007. Gesundheit Österreich GmbH, Wien. ISBN 978-3-85159-123-1

Horvath, Ilonka; Haas, Sabine; Knaller, Christine; Sax, Gabriele (2013): Health Impact Assessment. Konzept zur Etablierung von HIA in Österreich. Gesundheit Österreich, Wien.

Höfler, Sabine; Bengough, Theresa; Winkler, Petra; Griebler, Robert (2015): Österreichischer Demenzbericht 2014. Bundesministerium für Gesundheit, Wien. ISBN 978-3-85010-377-0

J

Juraszovich, Brigitte (2017): Wirkung und Wirksamkeit Früher Hilfen – Darstellung von Kosten und Nutzen anhand exemplarischer Fallvignetten. Gesundheit Österreich GmbH im Auftrag der Bundesgesundheitsagentur.

K

Klein, Charlotte; Pertl, Daniela; Rojatz, Daniela; Nowak, Peter (2017): Gesundheitsförderung im Setting Hausarztpraxis. Gesundheit Österreich GmbH, Wien.

Klein, Charlotte; Tanios, Aida; Türscherl, Elisabeth (2015): Bericht Vorsorgemittel Schwerpunkt Ernährung. Gesundheit Österreich GmbH, Wien.

Knaller, Christine (2013): Evidenz der Vernetzung von Frühen Hilfen und der Erreichbarkeit der Zielgruppen. Gesundheit Österreich GmbH.

Knaller, Christine; Gruber, Gabriele; Türscherl, Elisabeth (2013): Trainingskonzept Gesundheitsfolgenabschätzung. Gesundheit Österreich, Wien.

Knaller, Christine; Haas, Sabine (2013): Gesundheitsfolgenabschätzung - ein Instrument zur Umsetzung einer gesundheitsförderlichen Gesamtpolitik. Eine Einführung am Beispiel der Kindergesundheit. soziales kapital (9). ISSN 2070-3481

L

Ladurner, Joy; Sagerschnig, Sophie; Hagleitner, Joachim (2012): Analyse Unterbringungsgesetz 2012. Gesundheit Österreich GmbH, Wien.

Ladurner, Joy; Sagerschnig, Sophie; Nowotny, Monika (2015): Analyse der Unterbringungen nach UbG in Österreich, Berichtsjahre 2012/2013. Gesundheit Österreich GmbH, Wien.

Laschkolnig, Anja; Gruber, Gabriele; Türscherl, Elisabeth (2017): Factsheet zur Prä-Sichtung Videodolmetschen in der medizinischen Behandlung und Betreuung. Gesundheit Österreich, Wien.

M

Menz, Florian; Reisigl, Martin; Sator, Marlene (2016): Migration, Interkulturalität und gemittelte Kommunikation im medizinischen Gespräch – einige Überlegungen. In: Menz, Florian (ed.): Migration und medizinische Kommunikation: Linguistische Verfahren der Patientenbeteiligung und Verständnissicherung in ärztlichen Gesprächen mit MigrantInnen. Vienna University Press, Wien, pp. 17-32.

N

Nowak, Peter (2011): Die Gesundheitsgesellschaft. In: Dür, Wolfgang; Felder-Puig, Rosemarie (eds.): Lehrbuch. Schulische Gesundheitsförderung. Verlag Hans Huber, Bern. ISBN 978-3-456-84955-3

Nowak, Peter (2011): Die Stimme der Patienten. Das österreichische Gesundheitswesen – ÖKZ, 2011 (52). pp. 10-12.

Nowak, Peter (2016): Gespräche als unerlässliches Werkzeug und folgenreiche Intervention anerkennen. Theorie-Praxis-Kluft. ÄrzteWoche, 2016 (3).

Nowak, Peter (2015): Gesundheit, Partizipation und Empowerment im Gespräch zwischen Arzt und Patient. Dystonie Rundblick, 2015 (Sommer). pp. 12-14.

Nowak, Peter (2016): Gesundheit, Partizipation und Empowerment im Gespräch zwischen Arzt und Patient. Dystonie Rundblick, 2015. pp. 12-14.

Nowak, Peter (2015): Leitlinien für das Arzt-Patient-Gespräch - sinnvolle Hilfestellung für den ärztlichen Alltag? In: Felder, Ekkehard; Gardt, Andreas (eds.): Handbuch Sprache in der Medizin. Walter de Gruyter GmbH, Berlin/Boston, pp. 348-365. ISBN 978-3-11-029578-8

Nowak, Peter (2015): Leitlinien für das Arzt-Patient-Gespräch – sinnvolle Hilfestellung für den ärztlichen Alltag? In: Busch, Albert; Spranz-Fogasy, Thomas (eds.): Handbuch Sprache in der Medizin. de Gruyter, Berlin, pp. 348-368.

Nowak, Peter (2013): Skizze zur umfassenden Qualitätsentwicklung einer gesundheitsorientierten Arzt-Patient-Interaktion. Der Mensch, 2013 (46). pp. 5-12.

Nowak, Peter (2014): Umfassende Qualitätsentwicklung der Kommunikation zwischen Patienten und Gesundheitsberufen - ein Beitrag zur Gesundheitskompetenz der österreichischen Bevölkerung. In: Penz, Holger (ed.): Tagungsband acy als Basiskompetenz (in) der Gesundheitsgesellschaft. Fachhochschule Kärnten und AutorInnen der Beiträge, Feldkirch, pp. 107-109. ISBN 978-3-200-03747-2

Nowak, Peter (2011): Wohin geht die Selbsthilfe in der Gesundheitsgesellschaft? In: Meggeneder, Oskar (ed.): Selbsthilfe im Wandel der Zeit. Neue Herausforderungen für die Selbsthilfe im Gesundheitswesen. Mabuse-Verlag GmbH, Frankfurt, pp. 41-66. ISBN 978-3-86321-004-5

Nowak, Peter; Rojatz, Daniela (2017): Wer sind die bundesweiten Selbsthilfeorganisationen in Österreich? Soziale Sicherheit, 2017 (10). pp. 394-396.

Nowak, Peter; Sator, Marlene (2016): Gute Gesprächsführung als zentrales Instrument einer patientenzentrierten Versorgung - strategische Neuorientierung der Gesundheitsversorgung in Österreich. Spektrum der Augenheilkunde, 2016 (6). A5-A6.

Nowak, Peter; Sator, Marlene (2016): Österreich setzt einen neuen politischen Akzent auf patientenzentrierte Kommunikationskultur in der Krankenversorgung. Der Mensch - Zentrum für Salutogenese und anthropologische Medizin, 2016 (25). pp. 57-59.

O

Okan, Orkan; Lopes, Ester; Bollweg, Torsten Micheal; Bröder, Janine; Messer, Melanie; Bruland, Dirk; Bond, Emma; Carvalho, Graca S.; Saboga-Nunes, Luis; Levin-Zamir, Diane; Sahrai, Diana; Bittlingmayer, Uwe H.; Pelikan, Jürgen M.; Bauer, Ulrich; Pinheiro, Paulo (2018): Generic health literacy measurement instruments for children and adolescents: a systematic review of the literature. BMC Public Health, 18 (166). pp. 1-19.

R

Riess, Gabriele (2016): „Was bisher geschah . . . “Prinzipien und Strategien zur Förderung der Psychotherapieforschung in Österreich. Grundsätze und Aktivitäten der Koordinationsstelle Psychotherapieforschung. Psychotherapie Forum, 2916 (21). pp. 35-43.

Röthlin, Florian; Ganahl, Kristin; Nowak, Peter (2017): Empfehlungen für eine international vergleichbare Erhebung von Gesundheitskompetenz (HLS neu) in Österreich. Gesundheit Österreich GmbH, Wien.

S

Sagerschnig, Sophie (2014): Ausbildungsstatistik 2014: Psychotherapie, klinische Psychologie, Gesundheitspsychologie. Gesundheit Österreich GmbH, Wien.

Sagerschnig, Sophie (2015): Ausbildungsstatistik 2015 - Psychotherapie, Klinische Psychologie, Gesundheitspsychologie. Gesundheit Österreich GmbH, Wien.

Sagerschnig, Sophie (2015): Psychotherapie, Klinische Psychologie, Gesundheitspsychologie. Statistik der Berufsgruppen 1991-2014. Gesundheit Österreich GmbH, Wien.

Sagerschnig, Sophie (2014): Psychotherapie, klinische Psychologie, Gesundheitspsychologie. Statistik der Berufsgruppen 1991–2013. Gesundheit Österreich GmbH, Wien.

Sagerschnig, Sophie; Nowotny, Monika; Ladurner, Joy (2017): Analyse der Unterbringungen nach UbG in Österreich. Berichtsjahre 2014/2015. Gesundheit Österreich GmbH, Vienna.

Sagerschnig, Sophie; Tanios, Aida (2017): Ausbildungsstatistik 2016 - Psychotherapie, Klinische Psychologie, Gesundheitspsychologie. Gesundheit Österreich GmbH, Wien.

Sagerschnig, Sophie; Tanios, Aida (2017): Psychotherapie, klinische Psychologie, Gesundheitspsychologie. Statistik der Berufsgruppen 1991–2015. Gesundheit Österreich GmbH, Wien.

Sagerschnig, Sophie; Tanios, Aida (2017): Psychotherapie, klinische Psychologie, Gesundheitspsychologie. Statistik der Berufsgruppen 1991–2016. Gesundheit Österreich, Wien.

Sator, Marlene; Graf, Eva-Maria (2014): “Making one’s path while Walking with a clear head”. In: Graf, Eva-Maria; Sator, Marlene; Spranz-Fogasy, Thomas (eds.): Discourses of Helping Professions. John Benjamins Publishing Company, pp. 91-122.

Sator, Marlene; Jünger, Jana (2015): Arzt-Patienten-Kommunikation in der medizinischen Ausbildung. In: Busch, Albert; Spranz-Fogasy, Thomas (eds.): Handbuch Sprache in der Medizin. de Gruyter, pp. 333-347.

Sator, Marlene; Jünger, Jana (2015): Von der Insellösung zum Longitudinalen Kommunikationscurriculum – Entwicklung und Implementierung am Beispiel der Medizinischen Fakultät Heidelberg. PPmP – Psychotherapie Psychosomatik Medizinische Psychologie, 2015 (65/05). pp. 191-198.

Sator, Marlene; Jünger, Jana (2014): "Was führt Sie zu mir?" – Kommunikation als Lernziel im Medizinstudium. Dr med Mabuse, 2014 (211). pp. 46-48.

Sator, Marlene; Nowak, Peter (2018): Gute Gesprächsführung ist lehr- und lernbar. Das österreichische Gesundheitswesen – ÖKZ, 59 (01–02). pp. 12-13.

Sator, Marlene; Nowak, Peter; Menz, Florian (2015): Verbesserung der Gesprächsqualität in der Krankenversorgung. Kurzbericht auf Basis der Grundlagenarbeiten für das Bundesministerium für Gesundheit und den Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger. Gesundheit Österreich GmbH.

Sator, Marlene; Nowak, Peter; Menz, Florian (2015): Verbesserung der Gesprächsqualität in der Krankenversorgung. Gesundheit Österreich GmbH, Wien.

Sator, Marlene; Nowak, Peter; Menz, Florian (2015): Verbesserung der Gesprächsqualität in der Krankenversorgung – Praxismodelle und Entwicklungsinitiativen. Gesundheit Österreich GmbH.

Sator, Marlene; Nowak, Peter; Menz, Florian (2015): Verbesserung der Gesprächsqualität in der Krankenversorgung. Kurzbericht auf Basis der Grundlagenarbeiten für das Bundesministerium für Gesundheit und den Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger. Kurzbericht. Gesundheit Österriech GmbH, Wien.

Sax, Gabriele; Bodenwinkler, Andrea (2016): Tagungsband - Mundgesundheit der älteren Bevölkerung (2015). Gesundheit Österreich GmbH, Wien.

Schmutterer, Irene; Delcour, Jennifer; Griebler, Robert (2017): Österreichischer Diabetesbericht 2017. Bundesministerium für Gesundheit und Frauen, Wien. ISBN 978-3-903099-37-1

T

Tanios, Aida; Braunegger-Kallinger, Gudrun; Loder, Christine; Renner, Anna-Theresa (2017): Gesundheitsförderung in Gemeinden – Evidenz und Good Practice. Gesundheit Österreich GmbH, Wien.

W

Weigl, Marion; Gaiswinkler, Sylvia (2016): Handlungsmodule für Gesundheitsförderungsmaßnahmen für/mit Migrantinnen und Migranten. Gesundheit Österreich Forschungs- und Planungs GmbH, Wien.

Weigl, Marion; Gruber, Gabriele; Knaller, Christine; Haas, Sabine (2014): DRIVERS Case Study: Netzwerk Familie, Austria. Gesundheit Österreich GmbH.

Winkler, Petra (2016): Frühe Hilfen. Zahlen, Daten und Fakten der begleiteten Familien. FRÜDOK-Jahresbericht 2015. Gesundheit Österreich GmbH im Auftrag der Bundesgesundheitsagentur.

This list was generated on Wed Dec 12 02:52:12 2018 CET.