Nowak, Peter (2011): Die Stimme der Patienten. Das österreichische Gesundheitswesen – ÖKZ, 2011 (52). pp. 10-12.

[img]
Preview
Text
Die Stimme der Patienten.pdf

Download (618kB) | Preview

Abstract

Gesundheit ist einer der wichtigsten persönlichen und gesellschaftlichen Werte. Doch das gesellschaftliche Verständnis von Gesundheit wandelt sich. Die Entwicklung des Gesundheitsverständnisses orientierte sich im 20. Jahrhundert primär an der Absicherung des Einzelnen im Krankheitsfall durch umfassende Sozialversicherungssysteme und an der medizinischen Behandlung von Krankheiten. Nun am Beginn des 21. Jahrhunderts sehen manche Beobachter vor dem Hintergrund grundlegender gesellschaftlicher Veränderungen ein neues Gesundheitsverständnis entstehen – eine „Gesundheitsgesellschaft“. Gesundheit wird grenzenlos, allgegenwärtig und machbar und wird als Produkt persönlicher und gesellschaftlicher Entscheidungen begriffen. Gesundheit wird nicht nur mehr als Abwesenheit von Krankheit gesehen, sondern auch als „positive Gesundheit“. Der Begriff „positive Gesundheit“ verweist dabei auf die von Krankheit unabhängige Dimensionen von Gesundheit, insbesondere auf körperliche, psychische und soziale Ressourcen und Fähigkeiten und auf subjektives Wohlbefinden. Ein Feld, in dem Selbsthilfe potenziell eine große Rolle spielen könnte.

Item Type: Article
Subjects: OEBIG > Gesundheit und Gesellschaft
Date Deposited: 09 Feb 2018 15:16
Last Modified: 09 Feb 2018 15:16
URI: https://jasmin.goeg.at/id/eprint/363