Sator, Marlene; Jünger, Jana (2015): Von der Insellösung zum Longitudinalen Kommunikationscurriculum – Entwicklung und Implementierung am Beispiel der Medizinischen Fakultät Heidelberg. PPmP – Psychotherapie Psychosomatik Medizinische Psychologie, 2015 (65/05). pp. 191-198.

Full text not available from this repository.

Abstract

An der Medizinischen Fakultät Heidelberg wurde im Jahr 2001 mit der Implementierung eines interdisziplinären longitudinalen Curriculums zur nachhaltigen Förderung kommunikativer und klinischer Kompetenzen begonnen. Ziel des vorliegenden Artikels ist es, Entwicklung und Implementierung eines longitudinalen Kommunikationscurriculums, innovative Aspekte und Strategien beispielhaft darzustellen. Die methodische Vorgehensweise ist der „Six-Step Approach“ von Kern und eine SWOT-Analyse, mit deren Hilfe Implementierungsstrategien erarbeitet wurden. Ergebnis ist ein innovatives Curriculum für kommunikative Kompetenz, das mit einem integriert-klinischen Teil in der vorklinischen Phase beginnt und sich in Form eines medizinischen Kommunikations- und Interaktionstrainings über alle klinischen Semester erstreckt. Die Zufriedenheit mit dem Kommunikationscurriculum und dessen Wirksamkeit war bei den Studierenden hoch. Die am Studienende vorhandene kommunikative Kompetenz wurde von den Absolventen der Medizinischen Fakultät Heidelberg im durchschnittlichen Vergleich mit den restlichen 4 medizinischen Fakultäten Baden-Württembergs signifikant besser eingeschätzt. Die gemachten Erfahrungen können auch für andere Fakultäten genutzt werden.

Item Type: Article
Subjects: OEBIG > Gesundheit und Gesellschaft
Date Deposited: 21 Feb 2018 15:14
Last Modified: 20 Mar 2018 09:19
URI: https://jasmin.goeg.at/id/eprint/370